Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Travel24.com

Nutzungsvereinbarung zwischen dem Nutzer (“Nutzer” bzw. “Sie”) und der Travel24.com AG. Bevor Sie diese Website benutzen, lesen Sie bitte die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “Allgemeine Geschäftsbedingungen”).

Allgemeine Geschäftsbedingungen als PDF zum Download

Nutzungsbedingungen
  1. Allgemeine Bedingungen (AGB)
  2. Abschluss des Vermittlungsvertrages
  3. Bezahlung/Lieferung
  4. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen
  5. Haftung
  6. Haftung bei Reisevertrag
  7. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen
  8. Sicherheitshinweise: Erklärung zur Kreditkartenzahlung
  9. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
  10. Gerichtsstand

1. Allgemeine Bedingungen (AGB)

Für die Vermittlung von Reisen durch die Travel24.com AG gelten die nachfolgenden Bedingungen. Sie regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Anmeldenden und der Travel24.com AG. Es wird eine entgeltliche Geschäftsbesorgung gemäß § 675 BGB vereinbart. Für die Vermittlungstätigkeit der Travel24.com AG können Gebühren anfallen, welche im Rahmen der jeweiligen Buchung gesondert ausgewiesen werden. Zwischen dem Anmeldenden und dem jeweiligen Leistungsträger (insbesondere Fluggesellschaften, Reiseveranstalter etc.) ist die Travel24.com AG ausschließlich als Vermittler tätig und handelt im Auftrag und für Rechnung des jeweiligen Leistungsträgers.

2. Abschluss des Vermittlungsvertrages

Mit der Anmeldung bietet der Kunde der Travel24.com AG den Abschluss eines Reisevermittlungsvertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder über elektronische Medien (Internet) vorgenommen werden. Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Buchungsvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Es werden lediglich die buchungsrelevanten Daten in unserer Kundendatenbank gespeichert.
Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer. Die von der Travel24.com AG im Internet dargestellten Angebote stellen kein verbindliches Vertragsangebot seitens der Travel24.com AG oder des jeweiligen Anbieters dar. Bei einer Online-Buchung gibt der Kunde mit der Eingabe seiner Daten und dem Absenden des Online-Buchungsformulars ein verbindliches Vertragsangebot ab. Die Travel24.com AG behält sich die Annahme vor, die mit dem Absenden der Buchungsbestätigung oder der Rechnung durch die Travel24.com AG oder durch den jeweiligen Leistungsträger an den Kunden erklärt wird.

3. Bezahlung/Lieferung

Die Zahlung kann per Kreditkarte, Rechnung (Überweisung), Bankeinzug per SEPA-Lastschrift oder Barzahlung erfolgen. Bei Kreditkartenzahlung per Internet verschlüsselt die von uns verwendete SSL-Technologie Ihre gesamten persönlichen Daten wie Kreditkartennummer, Bankleitzahl, Kontonummer, Name und Adresse.
Diese Informationen können so bei der Übertragung im Internet nicht von Unbefugten gelesen werden. Bei der Verschlüsselung werden die von Ihnen eingegebenen Zeichen in einen Code verwandelt, der sicher im Internet übertragen werden kann. Die Frist für die Vorankündigung zum Lastschrifteinzug im SEPA-Verfahren (Pre-Notification) wird auf bis zu 1 Tag verkürzt.

Die Travel24.com AG behält sich bei kurzfristigen Anmeldungen, d.h. Anmeldungen, die weniger als zwei Wochen vor Reisebeginn erfolgen, vor, die Reiseunterlagen per Nachnahme zu versenden oder diese per Boten am Abflughafen zu hinterlegen. Die Versendung per Nachnahme oder Hinterlegung per Boten erfolgt im Übrigen auch auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden. Die Travel24.com AG erfüllt ihre Vermittlungsleistung grundsätzlich mit der Bereitstellung der Flugscheine, beziehungsweise sonstiger Dokumente.

4. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise und vom Vermittlungsvertrag zurücktreten. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem jeweiligen Leistungsträger. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

5. Haftung

Die Travel24.com AG haftet dem Anmeldenden gegenüber für eine ordnungsgemäße Vermittlung im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes. Die Erbringung von Leistungen, die dem jeweiligen Leistungsträger obliegen, ist nicht Gegenstand des mit der Travel24.com AG bestehenden Vertragsverhältnisses. Eine Haftung der Travel24.com AG für die von den jeweiligen Leistungsträgern zu erbringenden Leistungen besteht daher nicht. Zwischen dem Anmeldenden und dem Leistungsträger ist die Travel24.com AG ausschließlich als Vermittler tätig und handelt im Auftrag und für Rechnung des Leistungsträgers. Die Travel24.com AG haftet nur in den unter der Nummer VII. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Fällen als Reiseveranstalter im Sinne der §§ 651 a) ff. BGB. Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Gewissen und ohne Gewähr. Diese Regelung gilt nicht für Körperschäden.

6. Haftung bei Reisevertrag

Abweichend von der Nummer VI. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen haftet die Travel24.com AG in den Fällen, in denen sie als Reiseveranstalter gilt, insbesondere:
i) für die gewissenhafte Reisevorbereitung
ii) für die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
iii) für die Richtigkeit der beschriebenen Leistungen
iv) für die Unterrichtung über erhebliche Änderungen von Reiseleistungen gegenüber der Ausschreibung.

7. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen

i) Für die Einhaltung etwaiger Pass-, Visa, Devisen und/oder Gesundheitsbestimmungen im jeweiligen Reisezielland sind Sie selbst verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen, sich daher möglichst frühzeitig hierüber bei den dazu autorisierten Stellen (Konsulate, Botschaften etc.) zu informieren.
ii) Soweit auf dieser Seite hierzu Informationen vorgehalten werden, kann Travel24.com AG keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität übernehmen.

8. Erklärung zur Kreditkartenzahlung

Sicherheitshinweise der Travel24.com AG, Katharinenstraße 1-3, 04109 Leipzig
i) Die Travel24.com AG stellt zur Abwicklung von bargeldlosen Zahlungen, z.B. per Kreditkarte, sichere Verfahren, nach dem aktuellen Stand der Technik, zur Verfügung.
ii) Die Travel24.com AG stellt sicher, dass die Erhebung, Speicherung und Nutzung der Daten konform zum Bundesdatenschutzgesetz erfolgt (Datenschutz-Verpflichtung).
iii) Die Travel24.com AG wird Sie daher nie auffordern Kreditkartendaten per E-Mail, Fax, Post oder anderer unverschlüsselter Verbindung zuzusenden. Sollten Sie eine solche Aufforderung erhalten, bitten wir Sie diese zu ignorieren und die Travel24.com AG hierüber umgehend zu informieren (Kontakt).
iv) Für Schäden, die sich aus einer unaufgeforderten Zusendung von Kreditkartendaten ergeben, wird die Travel24.com AG keine Haftung übernehmen.

9. Reiseversicherungen

Die Reiseversicherungen werden von der Travel24.com AG produktakzessorisch im Auftrag der Geld.de GmbH vermittelt. Im Zuge dieser Vermittlung und zu Abrechnungszwecken werden die Daten sowohl von der Geld.de GmbH als auch der AF plus Deutschland GmbH erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt.

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht. Die Unwirksamkeit einer der aufgeführten Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

11. Gerichtsstand

Der Anmeldende/Reisende kann den Reisevermittler nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reisevermittlers gegen den Anmeldenden/Reisenden ist dessen Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Reisevermittlers maßgebend. Für Klagen aus unerlaubter Handlung ist auch das Gericht zuständig, in dessen Bezirk die Handlung begangen ist.

Stand: 28.08.14

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Überprüfe...
Wir finden Dein Hotel zum besten Preis. Dafür verwenden wir Cookies.